Gemeindeleben

Bibel up to date:

“Bibel up to date” ist ein Bibelgesprächskreis mit dem Akzent auf Gespräch. Es können aber auch andere Medien vorkommen

Die Bibelabende werden in Zusammenarbeit abgehalten.

° “Bibel up to date” findet in der Regel am 1. Donnerstag im Monat statt. In der Adventszeit und Passionszeit bieten wir Meditationen mit der Möglichkeit zur Aussprache an. So ergibt sich in der Regel folgender Zeitplan:

° Wir bieten 6 Bibelgespräche “Bibel up to date” im Rhythmus von 2 Abenden pro Trimester an: jeweils von 18.30 – 20.30 Uhr
in der Protestantisch-Reformierten Kirche, Esch/Alzette

° Für das ganze Arbeitsjahr (also 6 Bibelabende) schlagen wir eine fortlaufende Bibellesung vor. Das könnte z.B. ein ganzer Brief  oder ein bestimmtes Evangelium oder eine Erzählung einer hervorragenden biblischen Gestalt (Abraham, Mose, David, Ruth…) sein…
Keine Angst – auch wenn die Lesung fortlaufend ist – es besteht keine Verpflichtung, an allen Abenden teilzunehmen! Jeder Abend wird für sich stehen und eine jeweilige Einführung ermöglicht es jeder Teilnehmerin, jedem Teilnehmer unterwegs einzusteigen oder einmal zu pausieren.

Die aktuellen Daten finden sie unter “Termine.”

Frauenkreis

Der Frauenkreis – alle Monate wieder!

Den Frauenkreis gab es nach der Erinnnerung einger Damen schon vor 70 Jahren. Er nannte sich « evangelischer Frauenverein». Damals in den 30 und 40 er Jahren des letzten Jahrhundert saßen die Frauen zusammen, haben gestrickt, geplaudert, geistliche Lieder gesungen, eine Andacht gehört und kurze Vorträge über Themen aus dem kirchlichen Alltag verfolgt.

Heute treffen wir uns am dritten Donnerstag im Monat um 15 Uhr. Damals wie heute singen wir Lieder aus dem Gesangbuch, hören einen Bibeltext und die Auslegung dazu im Rahmen einer Andacht, bevor wir uns einem Thema zuwenden. Mal erfahren wir etwas über die Gemeinschaft evangelischer Kirchen in Europa, mal über den Reformierten Weltbund, dann sprechen wir auch über einen Roman, wie z.B. «Die Schwabenkinder» oder schauen Abschnitte aus dem Film «Abenteuer 1900 – Leben im Gutshaus» und vergleichen damals mit heute.

Es folgt ein gemütliches Kaffeetrinken mit selbst gebackenem Kuchen und dem Austausch von Erlebtem oder Erfahrenem. Gegen 17 Uhr wird ein Lied gesungen, das Vaterunser gebetet, bevor wir uns verabschieden und uns schon auf das nächste Treffen im Frauenkreis freuen. Jede Frau ist bei uns willkommen!

Darüber hinaus unternehmen wir zweimal im Jahr einen Ausflug in die nähere oder weitere Umgebung. Da sind natürlich auch die Ehemänner herzlich willkommen.

Kindergottesdienst:

KiGo

Jeden 2. Sonntag parallel zum “großen” Gottesdienst findet auch der Kindergottesdienst statt. Wir beginnen gemeinsam in der Kirche und gehen dann vor der Predigt in unseren Kindergottesdienst.

Kinderschiff:

Jeweils an einem Samstagmorgen, 2x im Monat treffen sich von 10 bis 12 Uhr die Kleinen in unserer Gemeinde. Die Kinder im Alter von 4 bis 12 Jahren hören biblische Geschichten, malen, basteln, spielen Theater oder machen Ausflüge. Komm doch mal vorbei und schau rein!

Konfirmanden:

Wenn hierzulande allen vertraut ist, was Erstkommunion und Firmung darstellt, so ist es weit weniger klar, was Konfirmation bedeutet. Konfirmation heißt « Befestigung » und bedeutet, dass ein Mensch sich soweit sicher fühlt, seinen Glauben offen zu bekennen und zur Gemeinde Christi gehören zu wollen. Teilte sich diese Vorbereitung in der Alten Kirche in ein Katechumenat und eine Konfirmandenzeit, so haben wir heute ein Modell entwickelt, das eine Unterrichtung der Jugendlichen während einer gewissen Zeit vorsieht, in der eine Reife erlangt wird, die mit der Konfirmation abgeschlossen wird.

Predigtnachgespräch “Mespresso”:


Unter diesem klangvollen Namen wollen wir alle Gottesdienstbesucher einladen, in kaffeeduftender Atmosphäre die Gelegenheit zu ergreifen, den Prediger oder die Predigerin nach seiner oder ihrer Predigt zu fragen – sei es, um ihn zu loben, sei es, um kritische Anmerkungen zu machen.

Das Predigtnachgespräch Messpresso findet einmal im Monat statt und bietet so dem Gottesdienstbesucher oder Gottesdienstbesucherin die Möglichkeit, offen gebliebene Fragen zur Predigt und zur Liturgie stellen zu können.

Stärestonn – Relaxt in der Adventszeit

“Zur Rou kommen” – in der Adventszeit!
In bewährter ökumenischer Zusammenarbeit laden wir Sie an drei Advents-Abenden ab 19.00 Uhr zu unseren Meditationen in die Lallinger Kirche (Seiteneingang) ein.
Die kurzen Meditationen stehen als “Stärestonn” sicher unter einem guten Stern. Anschließend werden wir – mit allen die noch möchten – in einem zweiten Teil des Abends in adventlicher Stimmung “Gespräche unter einem guten Stern” führen. Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Bitte sehen Sie sich die jeweiligen Daten unter der Rubrik “Termine” an.

Zur Rou kommen – Relaxt

In der Passionszeit treffen sich Christen aller Konfessionen zu einer wöchentlichen Meditation jeweils Dienstagsabend ab 18.30 Uhr in der reformierten Kirche. Eingeladen wird zu einer Meditation mit Bild und Ton zu einem biblischen Thema, das mit der Passion Jesu Christi im Zusammenhang steht. “Die Seele baumeln lassen” und ausdrucksstarke Bilder auf sich wirken zu lassen ebenso wie gute Texte anzuhören, liegen in der Intention dieser Phase.

Anschließend bieten wir die Möglichkeit am runden Tisch in gastlicher Atmosphäre bei Wein und Käse zu rasten. Je nach dem thematischen Zusammenhang heißt es dann “Hannert der Klensch”, “Verschnuufeckli”, “Hirtengespräche” oder “Bei Brot und Wein”.

In einem letzten Abschnitt bieten wir die Gelegenheit zur Aussprache über das Gehörte und Gesehene, über den biblischen Text und die persönlichen Anfragen oder einen theologischen Zusammenhang. Es ist frei gestellt, solange zu bleiben, wie man möchte. Unsere Tür bleibt offen für alle, die später kommen oder schon früher uns verlassen müssen. Kosten entstehen für den Besucher keine! Wir empfinden jeden Besucher als eine Bereicherung und freuen uns auf ihn!

Die vertraute ökumenische Zusammenarbeit prägen unsere Meditationen und sind willkommener Anlass auch zum Austausch auch kontroverser Art.
So finden in der Adventszeit drei Meditationen unter dem Titel “Stärestonn – Sternstunde” jeweils mittwochabends in der römisch-katholischen Kirche in Esch-Lallange statt. Strukturell sind die Abende gleich aufgebaut, nur die Räumlichkieten unterscheiden sich.

Sich selbst etwas Gutes tun,
durch den Verzicht auf Lärm, die leisen Töne wieder entdecken!

Sich selbst etwas Gutes tun,
durch den Verzicht auf Betäubung den Körper wieder spüren!

Sich selbst etwas Gutes tun,
durch den Verzicht auf auf Luxus erkennen, was ich zum Leben brauche!